Tipps zum Lebenslauf


Wie schreibst du einen erfolgreichen Lebenslauf?

Jeder Personalvermittler erwartet, dass dein Lebenslauf nach bestimmten goldenen Regeln gestaltet ist.

Passe deinen Lebenslauf an die Stellenausschreibung an

Falls du dich für verschiedene Positionen oder für unterschiedliche Gebiete beworben hast, solltest du trotzdem pro Stelle einen eigenen individuellen Lebenslauf gestalten und die Fähigkeiten und Erfahrung betonen, die für die einzelne Rolle wichtig sind. Die Arbeitgeber wollen sehen, dass du dir die Zeit genommen hast dich über das Unternehmen zu informieren und, dass du so sehr an der Position interessiert bist, dass du deinen Lebenslauf angepasst hast. Wenn du eine gute Bewerbung  schreiben willst, betone wieso du für das Unternehmen arbeiten willst und wie du diesem von Vorteil wärst in deinem Bewerbungsschreiben. Achte auf die Sprache und Anforderungen, welche in der Stellenausschreibung benutzt wurde. Schreibe deinen Lebenslauf mit der selben Ausdrucksweise . Der Personalvermittler wird schnell erkennen, dass du die gewünschten Fähigkeiten und das benötigte Wissen besitzt.

Sei kurz und klar

Dein Lebenslauf ist dein Schlüssel zum Interview. Er muss informieren und deine wichtigste Erfahrung und Fähigkeiten darstellen. Wir raten dir deinen Lebenslauf zusammen zu fassen und zum Punkt zu kommen. Du wirst im Interview noch genug Zeit haben deine Erfahrung detailliert zu erklären. Benutze Aufzählungszeichen um deine Gedanken zu organisieren und halte dich kurz. Definiere nur die Schlagwörter die dir am wichtigsten erscheinen um dein Profil zu beschreiben und die am besten zu den Anforderungen passen. Dein Lebenslauf ist vor allem dafür da herauszustechen und Eindruck zu hinterlassen.

Wieder und wieder prüfen

Schnell passieren mal Grammatik- oder Rechtschreibfehler, während der Lebenslauf geschrieben wird. Du konzentrierst dich so sehr auf deine Ideen, dass du vermutlich schnell ein paar Fehler übersiehst. Wegen diesen Fehlern wurden schon einge gute Lebensläufe direkt aussortiert. Druck deinen Lebenslauf aus, denn oft werden Fehler auf einem Blatt eher gesichtet, als auf dem Bildschirm. Falls du deinen Lebenslauf als Anhang an eine Email verschicken musst, ist es eine gute Ideen ihn vorher dir selbst oder einen Freund zu zuschicken. So kann festgestellt werden, ob sich die Datei öffnen lässt und ihr Format beibehält. Lass deine Freunde und deine Familie einen Blick über deinen Lebenslauf werfen, vielleicht entdecken sie einen Fehler, der dir nicht aufgefallem ist. Vier Augen sehen bekanntlich besser als zwei.

Begründe deine Lücken

Alle deine Lücken in deiner Ausbildung oder Karriere müssen erklärt werden. Wenn du es nicht machst, denkt der Personaler vielleicht, dass du etwas verbergen möchtest. Falles du ein Jahr rumgereist bist oder über 5 Monate arbeitslos warst, erwähne es in deinem Lebenslauf!

Betone deine Interessen

Sei präzise wenn du deine Aktivitäten nennst. Zum Beispiel schreibe anstelle von „Austellungen“,  „moderne Kunstaustellungen“. Arbeitgeber mögen es ein paar Informationen über dich zu haben, dienichts mit deiner Karriere zu tun haben um deine Persönlichkeit einschätzen zu können. Eventuell fragen sie dich nach deine Freizeitbeschäftigung im Interview. Das kann eine gute Möglichkiet sein eine bessere Beziehung zu dem Personaler aufzubauen.

Frage nach Feedback

Erhalte Feedback von Menschen, die du kennst. Sie können dir vielleicht behilflich sein deine Stärken herauszufinden, falls du dich selbst unterschätzt.


 

Vorlage eines Lebenslaufes
CV2rect